Naturprodukte für gesunde Pferde in gesunden Ställen

Artikelsuche:

Ihr Warenkorb
Im Einkaufswagen:
0 Artikel zu 0,00 €

Weitere Informationen über Kühlung und Kräftigung

Zitat aus Das Leitfädchen von U. Schumann-Lemken:

„… Sehr dünnflüssig sind die sogenannten Sportfluids, alkoholische Einreibungen wie Absorbo green. Der wichtigste Bestandteil ist Alkohol, der durch seine Verdunstungskälte eine schnelle Abkühlung bewirkt. Pflanzliche Zusätze, in erster Linie Extrakte aus Nadelhölzern wie Pinie oder Latschenkiefer, wirken durchblutungsfördernd - zunächst verengt die Kälte die Gefäße, dann weitet das pflanzliche Mittel sie wieder. Die Anwendungsmöglichkeiten sind also in etwa mit der des Franzbranntweins zu vergleichen: Lockerungsmassage bei Muskelkater, Vorbeugung von Sattel- und Geschirrdruck (auch wenn bereits Schwellungen vorhanden sind), Beinmassagen vor und nach der Arbeit.
Dickflüssiger sind Kühlgels wie Kühl Fit. Grundlage ist eine Lotion (Öl in Wasser - Emulsion), der wiederum Pflanzenextrakte wie Arnika, Nelke, Ringelblume und Menthol zugesetzt werden. Sie können ebenfalls Alkohol enthalten, um die Kühlwirkung zu verstärken. Sie haften deutlich besser auf dem Fell, weshalb sie in erster Linie nach der Arbeit verwendet werden. …
Aber Vorsicht: Schwellungen an den Sehnen: Tierarzt rufen!

Einen ganz anderen Anwendungsbereich haben erwärmende Einreibungen …: sie fördern Durchblutung und Muskelstoffwechsel, entspannen und lockern verkrampfte Muskulatur durch Wärme. Kampfer sorgt für die Tiefenwirkung (zu beachten bei Turnierpferden). Bei Pferden mit Rückenverspannungen vor der Arbeit einreiben, dann aber während der Schrittphase eine Nierendecke auflegen, damit die Wärme schön lange anhält. …

Pasten werden eingesetzt, wenn eine mehrstündige Einwirkung nötig erscheint. Ihre Hauptbestandteile sollten natürliche heilende Erden sein, wie sie seit Jahrhunderten beim Menschen eingesetzt werden: Heilerde (brauner, gereinigter Löß), Moor (Torf mit allen natürlichen organischen und anorganischen Bestandteilen), Fango (mineralischer Schlamm), Kaolinit (Bolus alba = weiße Tonerde).

Gerade bei Problemen, die durch Alter oder Belastung entstehen (Gelenkverschleiß, Arthrosen usw.) sind die heilenden Erden seit langem bewährt. Nur sind den natürlichen Produkten auch natürliche Grenzen gesetzt: schwere altersbedingte Arthrose oder Abnutzung ist auch beim Menschen nicht heilbar - selbst in den besten und schönsten Moorbädern nicht - aber zu lindern. Es heißt nicht ganz umsonst „morgens Fango – abends Tango“!…“

Impressum Datenschutzerklärung Emailkontakt